Flutkatastrophe – Soforthilfe

Wir reden nicht nur – wir helfen!

Durch das schwere Unwetter in der vergangenen Woche wurden ganze Ortschaften von der Außenwelt abgeschnitten, Häuser wurden durch die Fluten unbewohnbar, und Existenzen zerstört. Das Unwetter hat zudem viele Menschenleben gefordert. Auch der Bezirksverband Hagen, im Diözesanverband Paderborn ist hart betroffen. Als Bezirksverband Wiedenbrück wollen wir die betroffenen Kolpingsfamilien in Hagen unterstützen.

Am Sonntag, 18. Juli 2021 haben die Vorsitzenden der Kolpingsfamilien und der Bezirksvorstand in einer Videokonferenz beschlossen, den Bezirksverband Hagen zu unterstützen. Die benachbarten Kolpingsfamilien stellen ihre Kolpinghäuser als Sammelstellen zur Verfügung. Sie räumen auf, und stellen Unterkünfte zu Verfügung.

Der Bezirksvorsitzende Gerhard Rehkopp in Hagen, hat um finanzielle Unterstützung gebeten. So kann vor Ort entschieden werden, was am dringensten gebraucht wird.

Der Bezirksverband stellt nach Abstimmung eine Soforthilfe in Höhe von 10.000 € zur Verfügung. Zudem beteiligen sich auch die örtlichen Kolpingsfamilien.

Für weitere Spenden wurde das Sonderkonto “Kolpingwerk BV Wiedenbrück – Kennwort Flutkatastrophe” IBAN: DE48 4786 0125 0075 3838 02 eingerichtet.

Auf Wunsch werden gerne Spendenbescheinigungen ausgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.